Sprungmarken

Servicenavigation

Hauptnavigation

Sie sind hier:

Hauptinhalt

Sozialplan Alter für die Stadt Kaarst, Planung und Erprobung von Maßnahmen und Pilotprojekten

Ziele und Aufgaben

Das Institut für Gerontologie an der TU Dortmund (FfG) erstellt gemeinsam mit Prof. Dr. Elisabeth Bubolz-Lutz einen Sozialplan Alter für die Stadt Kaarst. In diesem Kontext werden auch konkrete Maßnahmen und Pilotprojekte entwickelt und erprobt.

Vorgehen und Methoden

Das Projekt gliedert sich in eine Untersuchungsphase und eine anschließende Konzeptentwicklungs- und Erprobungsphase.

In der Untersuchungsphase werden zunächst vorliegende Bevölkerungsdaten nach Kriterien des Altersstrukturwandels stadtteilbezogen aufbereitet. Des Weiteren werden bestehende Angebote und Einrichtungen für ältere Einwohnerinnen und Einwohner systematisch erhoben. Zudem wird der Bedarf in einem dialogorientierten Prozess (Befragungen, Workshops u.ä.) zwischen Politik, Verwaltung und älteren Einwohnerinnen und Einwohnern sowie den Trägern von Diensten und Einrichtungen analysiert. Die Untersuchungsphase endet mit dem Aufweis von Handlungsoptionen auf der Grundlage der Auswertung der Bevölkerungs-, der Bestands- und der Bedarfsanalyse in einem schriftlichen Bericht.

In der anschließenden Konzeptentwicklungs- und Erprobungsphase werden in der Fortführung des dialogorientierten Prozesses konkrete Maßnahmen abgeleitet und in Konzepten für einzelne Pilotprojekte konkretisiert. Eine Auswahl von Pilotprojekten wird während der Erprobungsphase wissenschaftlich begleitet und evaluiert.

Ergebnisse und Veröffentlichungen

Es wird ein Bericht „Sozialplan Alter für die Stadt Kaarst“ erstellt.

Teilbericht I

Teilbericht II



Nebeninhalt

Kontakt

Anja Gieseking
Tel.: 0231 / 728488-18


Dr. Waldemar Schmidt
Tel.: 0231 / 728488-12

Laufzeit

01.03.2015 – 28.02.2017

 

Kooperationspartner

Prof. Dr. Elisabeth Bubolz-Lutz